Fluglärm in Meerbusch: 2. Messstation auf Antrag der UWG in Sicht

Fluglärm in Meerbusch: 2. Messstation auf Antrag der UWG in Sicht

Büderich soll nach Antrag der UWG endlich eine zweite Messstelle bekommen.

Aufgrund der massiven Beschwerden seitens der Bürger in Bezug auf die Neubelastungen durch das Flachstartverfahren der vornehmlich deutschen Fluggesellschaften, verlangt die UWG schon seit 2013 ein Einschreiten der jeweiligen Bürgermeister in Meerbusch. Endlich hat die Bürgermeisterin sich dafür eingesetzt: leider nicht mit einer Aufforderung den Flachstart zu beenden, aber immerhin mit der Forderung an den Flughafen, eine 2. Messstation in Büderich zu installieren.

An vielen europäischen Flughäfen ist das flache starten aufgrund der Lärmbelästigung verboten. In Düsseldorf wird der Flughafen seiner Verantwortung gegenüber den Bürgern mit Unterstützung der Landesregierung und auch der CDU nicht gerecht. Die gesundheitlichen Risiken durch Fluglärm sowie die Ultrafeinstaubbelastung durch zunehmende “ Flachstarter“ sind scheinbar für die Meerbuscher CDU nicht dringlich (siehe auch RP online Bericht vom 5.11.2016).

Bald ist Landtagswahl – eine Möglichkeit der Bürger, ein klares Zeichen zu setzen.

RP online

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
    Jetzt Mitglied werden
    und Meerbusch mitgestalten

    Helfen Sie mit

    Meerbusch lebenswerter zu machen