UWG/Freie Wähler stellt ihre Kandidaten für die Wahlbezirke zur Kommunalwahl 2020 auf

UWG/Freie Wähler stellt ihre Kandidaten für die Wahlbezirke zur Kommunalwahl 2020 auf

Bei der Mitgliederversammlung in der Aula der Realschule Osterath am 29.5. stellte die UWG/Freie Wähler ihre Kandidaten für die 24 Meerbuscher Wahlbezirke auf.

Dies sind die auf der UWG/Freie Wähler- Mitgliederversammlung nominierten Ratskandidatinnen und Ratskandidaten.

Meererbusch: Dieter Schmoll, Niederdonk: Christa Keiser, Lötterfeld: Josef Gather, Böhlersiedlung: Sophia Müller, Hoxdelle: Michael Hüsgen, Hoxhöfe: Vera Wiegner-Broscheit, Necklenbroich: Rita Henning, Büderich-Mitte: Lothar Keiser, Büderich-Mitte/Nord: Sylvia Minten, Bovert: Heinrich Peter Weyen, Osterath-Mitte/ Süd: Patrick Wirtz, Giesenend: Stefani Schmoll, Schweinheim: Stefan van den Berg, Osterath-Mitte: Hartwig Spetsmann, Görgesheide/Hoterheide: Maria Weyen, Strümp-Nord: Birgit Friedrich, Strümp-Mitte: Petra Hartmann-Bresgen, Strümp-Ost/Ilverich: Christina Gräfin von Schwerin, Ossum-Bösinghoven: Wolfgang Müller, Lank-Süd: Bernd Westerhausen, Latum: Barbara Blättermann, Lank-Ost: Daniela Glasmacher, Lank-Mitte: Nüsret Seval, Längst-Kierst/Nierst: Katharina Phlippen.

Der Vorstand der UWG/Freie Wähler hat in der Vergangenheit Bürger in Meerbusch animiert, der UWG/Freie Wähler beizutreten, um selbst aktiv in ihren Ortschaften Lokalpolitik zu gestalten. Die Neumitglieder schätzen die Gestaltungsmöglichkeiten sehr, zumal politische Vorgaben der Bundes- oder Landespolitik für die UWG/Freie Wähler nicht existieren. Weiterhin wird die UWG/Freie Wähler sich für die Abschaffung der Straßenbaubeiträge, die Verhinderung des Konverters in Osterath, Natur- und Tierschutz, saubere und gesunde Umwelt, schnelle Umsetzung einer Digitalisierung der Schulen, sowie eine sensible Neubebauung in Meerbusch einsetzen. Um diese Ziele zu erreichen, werden möglichst fachkompetente Vertreter in die jeweiligen Ausschüsse entsendet. Ebenso wurde die Auswahl der Vertreter der UWG/Freie Wähler in den Wahlbezirken primär daran orientiert, dass diese vor Ort entweder wohnen und somit die örtlichen Belange bestens kennen, oder dass sie mit den kommunalpolitischen Themen durch ihre Arbeit in den Ausschüssen bestens vertraut sind. Einige Kandidaten setzen sich bereits seit vielen Jahren in örtlichen Bürgerinitiativen ein und werden ihr Engagement jetzt auf politischer Ebene fortsetzen.

Meerbusch darf den Titel „Stadt im Grünen“ nicht gefühlt an „Stadt am Konverter“ verlieren!

KOMMENTAR (1) “UWG/Freie Wähler stellt ihre Kandidaten für die Wahlbezirke zur Kommunalwahl 2020 auf”

  • Avatar for WAM
    Peter Ascher sagt:
    14. Juni 2020 in 22:03 Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zur Besetzung der Wahlkreise und dem Thema Konverter. Meine volle Unterstützung hierzu.

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Jetzt Mitglied werden
und Meerbusch mitgestalten

Helfen Sie mit

Meerbusch lebenswerter zu machen