Amphibienwanderung rund um Meerbusch

Amphibienwanderung rund um Meerbusch

Dass die Amphibienwanderung rund um Meerbusch bei anhaltend milden Temperaturen immer früher beginnen könnte, besorgt auch die Sachkundigen Bürger des kommunalpolitischen Vereins Unabhängiger Wähler, UWG, in Meerbusch. Denn jedes Jahr werden immer noch viele Amphibien wie Kröten, Molche und Frösche bei der Frühjahrswanderung auf der langen Straße Am Berg und Broicher Seite zwischen Bovert und Kaarst überfahren, obwohl ein beidseitiges Durchfahrtverbot gilt. Weitere Opfer sind tagaktive Reptilien wie die Zauneidechse.

Daher fordert die UWG Meerbusch auch 2023 wieder, dass die Stadt Meerbusch in Bovert an der Kreuzung Am Berg eine eigene Teilabsperrung ab Beginn der Amphibienwanderung bis zu deren Ende im Oktober aufstellt. Doch die kommunale Verwaltung sieht sich hier nicht weiter in der Pflicht, Tiere und „Krötenretter“ vor den Gefahren des verbotenen Schleichwegverkehrs zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
    Jetzt Mitglied werden
    und Meerbusch mitgestalten

    Helfen Sie mit

    Meerbusch lebenswerter zu machen