Baumschutzsatzung beschlossen

Baumschutzsatzung beschlossen

Im Frühjahr letzten Jahres hatten die UWG sowie der BUND einen Antrag auf Einführung einer Baumschutzsatzung gestellt. Im Herbst kam dann auch ein Beschluss zustande, gegen die Stimmen der CDU. Am 29.1.2014 legte die Verwaltung ihr Arbeitsergebnis vor, das nun auch mit einigen Änderungen beschlossen wurde.

In der Zusammenfassung: Die Satzung verlangt lediglich eine Anzeigepflicht für Fällungen ab Stammumfang 80cm (gemessen in 1m Höhe), sowie Ersatzpflanzungen. Das ist der kleinst mögliche Nenner, der zu erzielen war. Was noch fehlt, ist eine Lösung bei größeren Investorenprojekten: Hier fällt auf, dass gern die Bäume abgeholzt werden, ohne ein Nachpflanzkonzept vorzulegen. Das wollen wir noch ändern.

Gesamturteil: Ein Erfolg für den Umweltschutz, für BUND und UWG!

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
    Jetzt Mitglied werden
    und Meerbusch mitgestalten

    Helfen Sie mit

    Meerbusch lebenswerter zu machen